Spiel mit offenen Karten: Was verdienen Frauen und Männer?

 

Berliner EPD- Kampagne 2015

Unter dem Motto „Spiel mit offenen Karten. Was verdienen Frauen und Männer?“ startet in diesem Jahr die Equal-Pay-Kampagne. Mit dieser Kampagne soll auf die immer noch bestehenden Lohnunterschiede zwischen Frauen und Männern hingewiesen werden.

Frauen verdienen in Deutschland bei gleicher Qualifikation und gleicher geleisteter Arbeit häufig weniger als Männer. Der Lohnunterschied liegt  im Jahresendvergleich bei minus 22 Prozent. Dies widerspricht nicht nur dem Grundgesetz nach dem Gleichheitsprinzip der Geschlechter, sondern ist gesamtgesellschaftlich mit weit reichenden Folgen verbunden. Das zeigt sich spätestens bei einem Vergleich der Renten von Frauen und Männern. Hier liegt die Differenz bei der Alterssicherung derzeit bei 60 %.

Die Ursachen dafür sind vielschichtig. Traditionelle Rollenbilder beeinflussen nicht nur die Aufgabenverteilung in den Familien, sondern auch das Berufswahlverhalten von Mädchen und Jungen. Längere familienbedingte Erwerbsunterbrechungen erweisen sich für viele Frauen als „Stolpersteine“ für die eigene Existenzsicherung. Frauen sind vielfach in Wirtschaftszweigen und Berufen mit niedrigem Einkommensniveau beschäftigt, besetzen seltener Leitungs- und Führungspositionen und arbeiten häufiger aufgrund Ihrer Vorschulkinder in Teilzeit oder in geringfügigen Beschäftigungsverhältnissen, weil die entsprechenden Rahmenbedingungen für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf vor allem bei flexiblen Arbeitszeiten nicht gegeben sind.

Lassen Sie die Vision einer gleichen Bezahlung für gleiche Arbeit Wirklichkeit werden!

 

Beteiligen Sie sich!

 

Die Rabattaktion
Die Idee der Aktion ist, dass Sie Frauen an diesem Tag auf eines Ihrer Produkte oder Dienstleistungen einen Rabatt von 22 % einräumen.
Durch Ihre Teilnahme können Sie das Anliegen unterstützen und deutlich machen, dass auch Sie sich als Unternehmer/in für Lohngerechtigkeit zwischen Frauen und Männern einsetzen.

 

So einfach geht es!

Wenn Sie sich als Unternehmen an der Rabattaktion beteiligen möchten, geben Sie bitte Ihre Kontaktdaten per Mail an die Frauen- bzw Gleichstellungsbeauftragte Ihres Bezirkes.

Auf diese Internetseite www.22-prozent.de werden alle beteiligten Unternehmen nach Branchen und Bezirken veröffentlicht.

Ihre Kundinnen können sich dort über alle Angebote der Rabattaktion informieren.

Frauen beteiligen sich an der Aktion, indem Sie am 20. März 2015 kräftig bei den Rabatt gebenden Unternehmen shoppen und rote Taschen tragen, die auf die roten Zahlen in ihren Geldbörsen aufmerksam machen.

 

Broschüre
Zusätzlich zu der Rabattaktion wird es eine kleine Broschüre geben mit Artikeln und einer Übersicht der Unternehmen, die sich an der Rabattaktion beteiligen. Diese wird im Vorfeld an zentralen Orten an die Berlinerinnen und Berliner verteilt.

Wenn Sie also nicht nur auf der Internetseite, sondern auch in der Broschüre gelistet werden wollen, benötigen wir Ihre Angaben bis zum 12. Februar 2015